Mittelfränkisches Kinderfilmfestival

Allgemeine (Presse-) Infos und das Konzept hinter dem Kinderfilmfestival

Ziel des Wettbewerbes:

Kinder produzieren Filme für Kinder – mit ihren ganz eigenen Vorstellungen und Idee! Von der Idee, über das Drehbuch und den Dreh bis hin zum Schnitt – die Kinder probieren sich möglichst alleine aus und zeigen damit ihre ganz eigene Lebenswelt. Ob Krimi, Märchen, Slapstick, Freundschaft oder Liebe – die eigene Kreativität ist gefragt. Dieses selber-ausbrobieren ermöglicht einen guten Blick hinter die Kulissen der Filmproduktion. Wieviele Schritte und Arbeit nötig sind, damit der Film dann bis zum September des Jahres eingereicht werden kann.

Das Festival:

An drei Tagen trifft sich dann im E-Werk Erlangen die junge Filmszene und es wird eine Auswahl der schönsten, spannensten und interessantesten Produktionen auf der großen Leinwand gezeigt.

In einem jeweils 90minütigen Filmprogramm stehen die Filmemacher*innen und ihre Filme im Vordergrund. Nach dem Anschauen kommen diese auf die Bühne berichten von ihren Erlebnissen.

Danach steht das Mitmachen für alle Besucher auf dem Programm. Aktionen und Workshops geben einen Einblick in die Welt des Films: BlueBox, Stunt, Trickfilm, Nachvertonen oder Autogrammkarten. Für jeden ist etwas dabei.