Medienpädagogische Fachtagung 2018

Theoretisches uns praktisches Wissen aus Expertenhand für ehren- und hauptamtliche der Jugendarbeit aufbereitet.

 

Durch die Anonymität des Internets sind verletzende Äußerungen bedauerlicherweise gang und gäbe im Online-Alltag. Wo kein Gegenüber zu sehen ist, scheinen plötzlich alle Umgangsformen vergessen und Beleidigungen an der Tagesordnung. Begriffe wie „Cybermobbing“, „Hate Speech“ und „Fake News“ gehören heute zu unserem Alltag. Auch in der Jugendarbeit sind wir mit diesen Phänomenen konfrontiert und sind gefragter denn je, Kinder und Jugendliche bei Konflikten in der digitalen Welt zu begleiten. Die Medienpädagogische Fachtagung am 28. Februar 2018 (9:30 Uhr-16:30 Uhr) im Mehrgenerationenhaus Regensburg bietet hierzu wieder praktisch aufbereitete Methoden für die Jugendarbeit. In bewährter Form wird es eingangs einen Vortrag geben, der einen Überblick zum Thema gibt. Im Anschluß werden verschiedene Workshops angeboten, in denen die Teilnehmenden Methoden für die pädagogische Arbeit an die Hand bekommen. Jede/r Besucher/-in kann an zwei Workshops teilnehmen. Anmeldung für die Workshops ist vor Ort. Bitte eigenes Tablet mitbringen. Einladung als pdf.

Vortrag
Hass und Hetze im Netz – Akteure, Dimensionen und Logiken von Hate Speech

Workshop 1
extrem Rechte Akteure im Netz
mit Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus

Workshop 2
Rechte Symbolik im Web 2.0
mit Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus

Workshop 3
Hate Speech/Counter Speech
mit Bildungskollektiv „Die Pastinaken“

Workshop 4
Rechte Fake News und debunking
mit Bildungskollektiv „Die Pastinaken“

Workshop 5
Verletzendes Online-handeln
mit Medienfachberatung für den Bezirk Oberpfalz

 

Zeitplan

9:30-11:00 Uhr – Vortrag

11:00-13:00 Uhr – Workshops Runde I

13:00-14:00 Uhr –  Mittagspause

14:00-16:00 Uhr –  Workshops Runde II

16:00 Uhr –  Abschluss im Plenum

 

Anmeldeschluss war der 15. Januar 2018.