Mobil im Fränkischem Freiland-Museum in Fladungen

Mobile Medien im Museum? Lenkt das nicht ab von den Ausstellungsstücken? Oder hat es einen Mehrwert für die Besucher? Und wie setzen Jugendliche diese Medien ein, um sich ihr Museum vor Ort zu eigen zu machen?
Um diese Fragen dreht sich auch das konkrete Projekt in Fladungen.

Das Fränkische-Freiland-Museum in Fladungen des Bezirks Unterfranken bildet die „Kulisse“ für ein ganz spezielles Medienprojekt. Ab März 2016 werden Jugendliche das Museum auf ganz eigene Weise entdecken und das Thema „Heimat“ digital erzählen. Das Produkt sollen Besucher des Museums evtl. mit Smartphones und Tablets  nutzen können.

mobil im museum ist ein Projekt des JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Jugendring, der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern und der Bayerischen Sparkassenstiftung. Die Umsetzung in Fladungen übernimmt die Museumspädagogik vor Ort und die Medienfachberatung Unterfranken.

 

Foto: Zur Verfügung gestellt von „mobil im museum“ www.mobilimmuseum.de