Netzwerk

Im Netzwerk Medienfachberatung Bayern haben sich alle haupt- und ehrenamtlichen Medienfachberaterinnen und -berater der Bezirke zusammengeschlossen. Das Netzwerk verantwortet bezirksübergreifende Projekte wie das Bayerische Kinder- und Jugendfilmfestival. Darüber hinaus dient es dem fachlichen Austausch. Jährlich werden zu diesem Zweck zwei Arbeitstagungen aller Fachberaterinnen und -berater sowie bedarfsorientierte Treffen abgehalten.

Die Medienfachberaterinnen und -fachberater sind in Bayern bei medienpädagogischen Fragen und Problemen die Ansprechpersonen für die gesamte außerschulische Jugendarbeit – dazu gehören Bezirks-, Kreis- und Stadtjugendringe, Jugendverbände, Jugendzentren, organisierte und nicht organisierte Jugendgruppen – aber auch für Elternverbände und Einrichtungen der pädagogischen Arbeit mit Kindern.

Die Fachberaterinnen und -berater besitzen ein hohes Know-How im Umgang mit Medien. Insbesondere ist ihnen daran gelegen, dass Kinder und Jugendliche Medien aktiv nutzen, um ihre Themen und Inhalte zu bearbeiten. Zu aktuellen Fragen der Medienentwicklung beziehen die Medienfachberatungen stets qualifiziert Position. Für die Jugendarbeit leisten sie damit eine wichtige Unterstützung und notwendige Orientierungen in unserer komplexen Medienwelt.

Seit 1959 gab es in Bayern ehrenamtliche Fachberaterinnen und -berater. Sie boten bereits damals in Kooperation von JFF – Institut für Medienpädagogik und den jeweiligen Bezirksjugendringen kompetente medienpädagogische Beratung und Unterstützung an. Die Anforderungen an die Professionalität der Fachberaterinnen und -berater stiegen kontinuierlich aufgrund von Medienentwicklung und medienpädagogischer Praxis. Deswegen bemühten sich JFF, BJR und die Bezirksjugendringe seit 1978 um die Einrichtung hauptamtlicher Fachberatungsstellen. Bis 2010 konnte die Hauptamtlichkeit in allen Bezirken etabliert werden.

Die Fachberatung in Bayern wird auf unterschiedliche Art und Weise von den jeweiligen Bezirken finanziert und ist meist bei den Bezirksjugendringen, in fachlicher Anbindung an das JFF, angesiedelt.

Grundlage der Medienfachberatung ist die kooperative und vertrauensvolle Zusammenarbeit der Partner BJR, Bezirksjugendringe und JFF. 2009 wurde auf der Basis der einzelnen Vereinbarungen zwischen JFF und den jeweiligen Bezirksjugendringen, der Kooperationsvereinbarung zwischen BJR und JFF und den Erfahrungen aus langjähriger Praxis das gemeinsame Rahmenkonzept ‚Medienfachberatung in Bayern’ beschlossen. Dieses dient bis heute als Basis für die Medienfachberatung in Bayern und gewährleistet gleichzeitig Spielräume für regionale Besonderheiten.