14. Mfr. Kinderfilmfestival 2018 I Rückblick in Bild & Ton

Anfang Dezember 2018 tummelten sich wieder über 1200 kleine und große Filmfans im E-Werk Erlange, bestaunten die Nachwuchsproduktionen auf der großen Leinwand und lernten viel Neues bei den vielen Aktionen und Workshops!

Am Mittwoch, den 05. Dezember, begrüßten Miki und Fife, zum ersten Mal das Publikum im Festivalsall, der schon am erstenb Tag mit fast 350 Schüler*innen aus dem Landkreis Erlangen-Höchstadt voll ausgebucht war. Landrat Alexander Tritthart begrüßte zusammen mit Heike Krahmer, Leiterin des Amtes für Kinder, Jugend und Familie Erlangen-Höchstadt und Dominik Hertel, Vorsitzender des Kreisjugendrings Erlangen-Höchstadt, die kleinen und großen Besucher im Saal. Nach dem obligatorischen T-Shirtkontest, wurde das erste Klappenkind auserkohren und schon flimmerte der erste Film über die Bühne. Damit war das erste Vormittagsprogramm des 14. Mittelfränkische Kinderfilmfestival offiziell eröffnet. Aber nicht nur auf der Leinwand war Action angesagt. Nach jedem Film kamen die Filmemacher*innen auf die Bühne und berichteten von ihren Produktionserfahrungen – das waren wirklich spannende Geschichten dabei! Aber auch Superwoman “FiFe” und ihr tapferer Kameramann “MiKi” sorgten für so einige Späße. Gemeinsam ließen sie bei einem Stop-Trick Kinder verschwinden und als dann noch die Geräusche bei ihrem Trickfilm fehlten war das Publikum gefragt: Wind rauschte, im Urwald waren die Affen los und dann brach auch noch ein Vulkan aus. Als dann auch noch eine Geheimagentin mit ihrem schnüffelden Assistenten über die Bühne schlich, war das Filmprogramm perfekt. Danach ging es in es in die unterschiedlichen Aktionen und Workshops: Autogrammkarten, Filmhundetraining, Trickfilm, Nachvertonen oder Schaupiel und und und …

Beim paralell stattfinden Pressegespräch konnten die Sponsoren, die Stadt- und Kreissparkasse Erlangen Höchstadt Herzogenaurach und die Siemens AG, ihr Engagement darstellen und die Veranstalter, Bezirksjugendringe Mittelfranken, Kreisjugendring Erlangen-Höchstadt und Stadtjugendring Erlangen, die Wichtigkeit des Festivals für die Kinderkulturlandschaft im Bezirk verdeutlichen. Moderiert wurde dieses von Klaus Lutz, dem Medienfachberater für den Bezirk Mittelfranken. Natürlich schnupperten die Sponsoren dann beim Trickfilmworkshop noch ein bisschen Festivalluft und ließen sich von den kleinen Produzenten die “Geheimnisse” der Trickfilmentstehung einweihen.

Beim Vormittagsprogramm am Donnerstag, den 06. Dezember 2018, für Schulklassen aus dem Bezirk Mittelfranken begrüßten Titus Schüller, zweiter weiterer Vertreter des Bezirkstagspräsidenten, und Bertram Höfer, Vorsitzender des Bezirksjugendrings Mittelfranken, die fast 300 Besucher*inen im Saal. Natürlich gab es auch wieder ein T-Shirt-Battle und viele spannende Filme auf der Leinwand. Die Filmemacher*innen berichteten von ihren Produktionen und MiKi und FiFe sorgen auch wieder selber für viel Action auf der Bühne. Aber seht selbst…

Das Vormittagsprogramm am Freitag, den 07. Dezember 2018, wurde vom Schirmherrn dem Erlanger Bürgermeister Dr. Florian Janik und Sebastian Vieth, Vorsitzender des Stadtjugendrings Erlangen eröffnet. Die fast 350 Filmfans aus der Stadt Erlangen sowie die zahlreichen Filmemacher*innen sorgten wieder für eine super Stimmung im Saal. Auch auf der Bühne war wieder viel Action mit einer Stop-Trick-Aktion und Filmhundtrainerin Veronika mit ihren tierischen Assistenten.

Beim Nachmittagsprogramm konten wir dann einen unseren Sponsoren Johannes von Hebel, Vorstand der Stadt- und Kreisparkasse Erlangen Höchstadt Herzogenaurach, und Klaus Lutz, Medienfachberater für den Bezirk Mittelfranken, auf der Bühne begrüßen. Mit großer Begeisterung kämpte Herr von Hebel beim T-Shirt-Contest gegen die Zeit und wurde mit 3 Sekunden Festivalsieger. Klaus Lutz bedankte sich dann bei allen Unterstützern für die langjährige Zusammenarbeit und hofft, dass auch weiterhin viele kleine und große Filmemacher*innen sich Kamera, Maus und Mikro schnappen und ihre eigenen Ideen auf Film bannen!

Natürlich wurden auch wieder die Filmemacher*innen auf der Bühne begrüßt, beim Stop-Trick Kinder “weggezaubert” und Agentin Veronika schnüffelte mit ihrem Assistenten über die Bühne. Am Ende waren MiKi und FiFe danna uch nochmal gefragt: Ein letztes Mal hieß es “3,2,1, und Action!” und die beiden lieferten sich auch noch ein T-Shirt-Anziehwettkampf. Katharina Hierl, Festivalorganisation, bedankten sich bei allen Besucher*innen für die super Stimmung und ganz besonders bei allen Workshopleiter*innen und dem Team vom E-Werk für ein gelungenes Festival.

Und nach jedem Filmprogramm ging es dann ans Selbermachen bei den unterschiedlichsten Aktionen und Workshops…