Franken Finals 2019

Zum zweiten Mal werden am 22. November in einem großen e-sports-Turnier die Sieger der diesjährigen "Franken Finals" gesucht. 16 Teams sind in der Vorrunde im Spiel "League aof Legens" gegeneinander angetreten und die besten vier kämpfen nun im Finale um 1000 Euro Preisgeld und um Ruhm und Ehre!

Du wolltest schon immer mal wissen, was e-Sport eigentlich ist?
Du wolltest schon immer einmal mit Jugendlichen ins Gespräch kommen, die Computerspielen als Hobby betreiben?
Du bist ein Cosplayer und möchtest hier dein Können zeigen?

Dann bis du genau richtig auf den FrankenFinals!

Zum zweiten Mal werden am 22. November in einem großen e-sports-Turnier die Sieger der diesjährigen “Franken Finals” gesucht. 16 Teams sind in der Vorrunde im Spiel “League aof Legens” gegeneinander angetreten und die besten vier kämpfen nun im Finale um 1000 Euro Preisgeld und um Ruhm und Ehre!

16 Teams haben in der Qualifikationsphase in den Kategorien „Schulen“, „Jugendhäuser“, „Universitäten“ und „freie Teams“ um den Einzug in die Endausscheidung gekämpft. Vier Teams treten nun am 22.November zum großen Finale gegeneinander an.
Nicht nur die Spiele, sondern der ganze Abend, wird auf der Plattform Twitch ins Netz gestreamt. Natürlich werden die Spiele auch live gecastet (moderiert).

Als Rahmenprogramm wird es an diesem Abend auch noch einen Cosplay-Wettbewerb geben.
Da die Plätze begrenzt sind kann man sich unter www.frankenfinals.de anmelden, wenn man sicher dabei sein möchte.

Wann: Freitag, 22.11.2019
Wo: Z-Bau – Haus für Gegenwartskultur, Frankenstraße 200
Einlass: ab 15.00 Uhr
Beginn: 16.00 Uhr.
Eintritt: 2 € (Kostenbeitrag)
ab 16 Jahren, unter 16 Jährige nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten.

Hintergrund

Eine Gruppe junger Gamer hat in den letzten Jahren kleine e-Sport-Turniere an Schulen und in Jugendhäusern organisiert. Diese Veranstaltungen sind auf großes Interesse gestoßen. Jetzt haben sie sich erneut zum Ziel gesetzt eine e-Sport-Veranstaltung für Jugendliche und junge Erwachsene aus ganz Franken auf die Beine zu stellen: Die Franken Finals!