Gefühlte Wahrheiten, Verschwörungsmythen, Verschwörungsideologien.

Falschmeldungen und Verschwörungsmythen sind kein neues Phänomen, doch erleben wir derzeit einen ungeahnten Aufschwung an gefühlten Wahrheiten. Der ideale Nährboden dafür – die Corona-Krise. Angst und Unsicherheit, Unmengen an Informationen und die Sehnsucht nach einfachen Antworten, schüren den Glauben an Verschwörungserzählungen. Die zunehmende Informationsfülle lässt es immer schwieriger erscheinen, Informationen auf ihren Wahrheitsgehalt zu überprüfen. Als Pädagog*innen sind wir gefordert, uns mit der Thematik um die Entstehung und die Funktion von Verschwörungsmythen auseinanderzusetzen. Es gilt, für die Jugendarbeit Strategien für den Umgang mit Verschwörungsideologien, sowie präventive Angebote zu entwickeln.

In unserer Online-Reihe „Jugendarbeit lebt“ des Bezirksjugendring Oberbayern am 26. 11. 2020, haben wir den Autor und Philosophen Dr. Jan Skudlarek zu Gast. Jan Skudlarek leitet regelmäßig (Online) Seminare und Veranstaltungen über die gesellschaftlichen Gefahren von Verschwörungstheorien und wie wir damit umgehen sollten.

Dr. Jan Sudklarek zum Thema Verschwörungserzählungen.

Zur Anmeldung geht es hier: jugend-oberbayern.de