Fortbildung Maker Spaces für Kids und und Jugendliche

Beim Making wird allerhand Digitales fabriziert. Eigene Dinge mit dem 3D-Drucker herstellen, Roboter programmieren oder selbst digitale Spiele entwickeln. Mit digitalen Tools und Geräten ist das kein Problem und der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

In der Fortbildung Making tauchen wir ein in die Welt des digitalen Tüftelns und lernen verschiedene digitale Werkzeuge kennen. Making Projekte mit Kindern und Jugendlichen bieten einen spielerischen und niederschwelligen Ansatz, die eigenen Ideen umzusetzen und dabei auch noch etwas über die Technik dahinter zu lernen. Da heißt es experimentieren, werkeln und Ideen für die eigenen Produkte entwickeln.

Viel Raum für Praxis

Ziel der Fortbildung ist es, den Teilnehmenden einen praxisnahen Einblick in die Welt des Making zu geben. Welche Möglichkeiten gibt es? Wo bekomme ich Unterstützung und Geräte?  Und vor allem: Was kann ich in der Jugenarbeit kreativ damit machen? Gearbeitet wird mit Tablets, verschiedenen digitalen Tools wie Makey Makey, Ozobots oder auch 3D-Druckern. Es kommen aber verschiedene analoge Werkzeuge und Materialien zum Einsatz.

Inhalte der Fortbildung sind:

  • 3D-Druck
  • Praktische Tools selbstgemacht (z.B. VR Brillen oder Projektoren für das Smartphone)
  • Programmieren mit Kindern mit Scratch
  • Die Welt der Mini-Roboter
  • Eigene digitale Spiele entwickeln

Dabei wird es natürlich auch viel Gelegenheit für praktisches Ausprobieren geben.

 

Jetzt zur Fortbildung Making anmelden!

Die Fortbildung ist Teil der Fortbildungsreihe Mediencoach Oberfranken und richtet sich an Ehrenamtliche und weitere pädagogisch Tätige in der Kinder- und Jugendarbeit. Die Kosten belaufen sich inkl. Verpflegung auf 45€ pro Person. JULEICA-Inhaber erhalten 20% Ermäßigung.

Die Anmeldung erfolgt  beim Bezirksjugendring Oberfranken über das Anmeldeformular per Post, Mail oder Fax.