Newsletter #4

Heute zeigen wir euch einige tolle Ideen der ZEIT ONLINE, wie man Videokonferenzen auflockern kann.

Tipp #1: Ich packe meinen Koffer mit Tanzbewegungen

Das Spiel „Ich packe meinen Koffer“ ist allseits bekannt. Dass man es jedoch auch über Webcam und mit anderem Ansatz spielen kann, ist neu.

Die Webcam-Variante funktioniert wie folgt: Ein Spieler beginnt mit einer kurzen Tanzbewegung. Der nächste Spieler wiederholt die Tanzbewegung und fügt eine neue hinzu. So entsteht eine immer länger werdende Tanzchoreografie, bei der immer alle mitmachen.

Natürlich kann man das Spiel auch erweitern. Wer sich zusätzlich körperlich betätigen möchte, kann z.B. eine Sport-Variante ausprobieren: „Ich packe meinen Koffer und nehme mit … 5 Liegestütz, 10 Sit-Ups, …

 

Tipp #2: Erstellt kreative Puzzle-Collagen

Bildcollagen kennt man normalerweise nur aus Handy-Apps oder mit Photoshop am PC. Mit der Webcam kann man aber auch selbst sehr leicht solche Collagen erstellen.

Zum Teil erfordert dies aber sehr gute Absprachen und Koordination untereinander, doch das fertige Ergebnis kann sich sehen lassen.

 

Tipp #3: Finde analoge Kamerafilter

Filter sind aus Foto-Apps wie Instagram oder Snapchat bekannt und weit verbreitet. Hier werden diese digital hinzugefügt, jedoch kann man auch „in echt“, also analog, Filter für den Webcam-Chat verwenden.

Hier ist Einfallsreichtum gefragt. Probiert doch z.B. einmal aus, was passiert, wenn ihr euch durch Klarsichtfolie oder Backpapier filmt. Bunte Folien oder Gläser können auch interessante Effekte erzielen.

 

Tipp #4: Portraitiert euch gegenseitig

Portraits zu zeichnen ist eine Kunst an sich. Über Web Chats kann man die Herausforderung aber nochmal deutlich erhöhen. Wie? Ihr sucht euch als erstes einen der Teilnehmer aus, den ihr zeichnen möchtet. Anschließend haltet ihr euer Papier so vor eure Webcam, dass ihr es nur über den Chat sehen könnt.

Fertigt eure Zeichnung jetzt an und nehmt zur Orientierung nur das Bild im Chat. Ihr werdet staunen, welch wunderbar-abstrakte Gemälde ihr auf einmal erschaffen könnt.

 

Tipp #5: Bilderrahmen gestalten

Euer Hintergrund ist euch zu langweilig? Oder ihr möchtet nicht, dass jeder Chatteilnehmer euer Zimmer sehen kann? Dann bastelt euch doch einfach selbst einen Bilderrahmen.

Sucht euch dafür zuerst ein passendes Motiv aus, z.B. aus einem Magazin. Dieses schneidet ihr dann aus und an der passenden Stelle ein Loch für euer Gesicht.

Danach nehmt ihr einen ca. 15 cm langen Karton und klebt euren Hintergrund an eine Stelle. Achtung: der Vordergrund muss von euch wegzeigen, also in Richtung eurer Webcam.

Das andere Ende des Kartons befestigt ihr an eurem Computer/ Tablet. Durch den Abstand des Motivs zum PC wird sichergestellt, dass euer Bilderrahmen immer scharf zu sehen ist.

 

Das komplette Video dazu findet ihr hier: https://www.zeit.de/video/2020-04/6148567120001/videokonferenzen-mehr-spass-im-video-call