Barcamp “Film in Schwaben”

Am 6. April 2019 findet das Barcamp "Film in Schwaben" statt.

Das Barcamp “Film in Schwaben” bietet die Möglichkeit sich zum Thema Film und Filmemachen auszutauschen. Dabei können die Teilnehmer_innen die Inhalte selbst bestimmen, in Gruppen diskutieren, sich von Experten und Expertinnen inspirieren lassen und auch gerne ihre eigenen Erfahrungen einbringen.

 

Auf der Online-Plattform zum Barcamp können die Teilnehmer_innen schon vor der Veranstaltung ihre Vorschläge für die einzelnen Sessions einbringen und auch noch während des Barcamps ihre Themenschwerpunkte bestimmen.

 

Das Format ermöglicht eine Vernetzung zwischen jungen oder auch professionellen Filmemachern und Filmemacherinnen, sowie Haupt- und Ehrenamtlichen der Jugendarbeit, die schon immer mal ein Filmprojekt machen wollten, oder vielleicht sogar schon eines durchgeführt haben.

 

Das Barcamp bietet nicht nur die Möglichkeit einen genauen Einblick ins Thema Filmemachen zu bekommen, sondern auch die Möglichkeit Kontakte zu knüpfen und ins Gespräch zu kommen.

Was ist eigentlich ein Barcamp?

Das Barcamp-Format ermöglicht allen Teilnehmenden die Inhalte der einzelnen Sessions selbst zu bestimmen und mitzugestalten. Da man nicht alle Sessions zur gleichen Zeit besuchen kann, werden sie online kollaborativ protokolliert, sodass man nichts verpasst.

Für wen?

Das Barcamp richtet sich in erster Linie an Ehren- und Hauptamtliche aus der Jugendarbeit, die mit Kindern und/oder Jugendlichen Filme drehen oder sich austauschen und vernetzen möchten. Darüber hinaus sind junge sowie professionelle Filmemacher_innen in Schwaben angesprochen.

Zur Anmeldung

Die Veranstaltung findet am Samstag 06. April von 9:30 Uhr bis 17:00 Uhr in der Jugendbildungsstätte Babenhausen statt. Die Teilnahme ist kostenlos und ab 14 Jahren möglich.

Um beim Barcamp teilzunehmen, muss man sich im Campertool registrieren. Zur Anmeldung geht es hier.

Wenn es Fragen gibt, meldet euch einfach per Mail oder ruft an.