Spiele für den Videochat

Eine erste Sammlung von unseren derzeiten Lieblingsspielen.

Jugendarbeit ohne Spiele: Das ist kaum vorstellbar. Spielen fördert Kooperation, Kommunikation und Kreativität. In Zeiten von Video-Chats und digitalen Gruppenstunden kommen spielerische Element oft zu kurz. Eine vertane Chance – denn gerade am Computer sind Spiele leicht umsetzbar. Wir stellen euch einige von unseren Lieblingsspielen für die Jugendarbeit vor. Die Spiel eignen sich für Kinder, Jugendliche und Jugendleiter/-innen, quasi für Menschen jedes Alters.

Hide your camera

Material: Post-it oder Zettel

Kurzbeschreibung:

  1. Alle verdecken ihre Kamera mit Post -its.
  2. Spielleitung liest Statements vor, zum Beispiel „Ich liebe Marzipan.“
  3. Alle Teilnehmenden, auf die die Aussage zutrifft, decken die Kamera auf.

Variante:
Die TN können sich ebenfalls eigene Statements ausdenken.

Stopptanz

Material: Musik, ein bisschen Platz zum Tanzen

Kurzbeschreibung:

  1. Spielleitung lässt Musik ablaufen. Plötzlich stoppt sie die Musik
  2. In diesem Moment müssen die Teilnehmenden ihre Bewegungen einfrieren und stoppen. Wer sich noch bewegt, fliegt raus oder muss eine Aufgabe lösen.

Was ist fake?

Material: Stift und ein Blatt Papier

Kurzbeschreibung:

  1. Teilnehmende schreiben drei Aussagen über sich auf ein Blatt Papier. Zwei Aussagen davon sind wahr, eine ist „fake“.
  2. Die Spielleitung bestimmt, wer beginnen darf. Die-/Derjenige stellt die drei Aussagen vor.
  3. Die Mitspielenden müssen erraten, welche Aussage „fake“ ist, am besten durch eine Abstimmung per Hand heben.

Freeze-Challenge

Material: Ein bisschen Platz für die Pose

Kurzbeschreibung:

  1. Jede/-r Teilnehmende nimmt vor der Kamera eine bestimmte Pose ein.
  2. Die Spielleitung ruft „Freeze!“. Nun darf sich niemand mehr bewegen und muss „einfrieren“.
  3. Gewonnen hat, wer am längsten in dieser Pose verharren kann.
  4. Wer sich bewegt oder die Pose nicht mehr halten kann, muss fünf Kniebeugen machen.

Montagsmaler

Material: Papier, Stift oder Malprogramm

Kurzbeschreibung:

  1. Die Spielleitung teilt die Gruppe in zwei Teams auf.
  2. Spielleitung schreibt Spieler/-in aus Team A in einer privaten Chatnachricht einen Begriff, zum Beispiel „Hausdrachen“.
  3. Die Spieler/-in aus Team A muss diesen Begriff zeichnen. Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten: Blatt Papier so halten, dass die anderen das Papier und die Zeichnung sehen. Oder mit einem Malprogramm den Bildschirm mit den anderen teilen, etc.
  4. Die anderen Mitglieder aus Team A müssen diesen Begriff raten. Zeit dafür: 60 Sekunden! Wenn Team A richtig geraten hat, gibt es einen Punkt.
  5. Nun ist Team B an der Reihe.

Sucht Kamerafilter!

Kurzbeschreibung:

  1. Die Spielleitung stellt folgende Aufgabe: „Sucht in eurer Wohnung einen Gegenstand, der ein interessanter Kamerafilter ist, um Beispiel etwas durchsichtiges oder ein Glas. Ihr habt 2 Minuten Zeit.“
  2. Die Teilnehmenden verlassen den Chat. Wenn sie wieder am Platz sind, halten sie nacheinander den Gegenstand vor die Webcam und zeigen das Ergebnis.

Home Foto Rallye

Material: Videochat über PC oder Tablet, Fotos machen mit dem Handy

Kurzbeschreibung:

  1. Die Spielleitung stellt eine Aufgabe, zum Beispiel: „Fotografiert mit eurem Handy etwas RUNDES und kommt wieder zurück. Ihr habt 2 Minuten Zeit.“
  2. Die Teilnehmenden verlassen den Chat. Wenn sie wieder am Platz sind, halten sie ihr Handy in die Webcam und zeigen das Ergebnis.
  3. Nun darf jemand aus der Runde einen neuen Auftrag geben.

Galgenmännchen

Material: Papier, Stift oder Malprogramm

Kurzbeschreibung:

  1. Spielprinzip: Alle gegen die Spielleitung
  2. Die Spielleitung denkt sich einen Begriff aus. Für jeden Buchstaben wird ein Strich gemalt. Spielleitung hält dieses Blatt Papier in die Webcam oder man teilt den Bildschirm und zeichnet auf einem Malprogramm.
  3. Teilnehmende raten nun abwechselnd, welche Buchstaben in dem Begriff vorkommen. Kommt der Buchstabe nicht vor, malt die Spielleitung ein Galgenmännchen. Kommt der Buchstabe im Begriff vor, schreibt die Spielleitung ihn auf den Platzhalter.
  4. Gewonnen haben die Teilnehmenden dann, wenn sie den Begriff erraten, bevor das Männchen „hängt“.